Umweltschutz und Rekultivierung

Mit unseren Produkten schaffen wir Lebensräume. Durch den behutsamen Umgang mit der Natur erhalten wir sie.

Wer Rohstoffe abbaut, verändert die natürliche Umgebung – nicht selten auch zu ihrem Vorteil. Denn unsere Abbaugebiete werden nach ihrer Schließung behutsam renaturiert und rekultiviert. So entstehen aus alten Industriebrachen neue Biotope oder Agrarflächen. Oft werden die Abbaugebiete schon während des Betriebs zur Heimat für seltene Tierarten. In den Kies-Seen des Engerser Feldes zum Beispiel haben sich seltene Vogelarten, wie der Rotmilan und der Eisvogel, in direkter Nachbarschaft zu Maschinen und Gebäuden niedergelassen. Dieses Gebiet ist bereits heute zum Bestandteil eines europäischen Vogelschutzgebiets erklärt worden. So funktioniert Rohstoffgewinnung mit Verantwortung und Umsicht.